Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops mit der Rechtsanwaltskammer der Republik Armenien
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops mit der Rechtsanwaltskammer der Republik Armenien
Armenien

Am 13. Dezember 2018 fand in Kooperation mit der armenischen Rechtsanwaltskammer ein Workshop in Eriwan zum Thema Öffentlichkeitsarbeit der Rechtsanwaltskammern statt. Die Veranstaltung wurde zusammen mit der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) organisiert und durchgeführt. Eröffnet wurde der Workshop durch den Präsidenten der Rechtsanwaltskammer der Republik Armenien, Ara Zohrabyan, die Projektkoordinatorin der IRZ in Armenien, Nelly Tumasyan, und durch die Geschäftsführerin der BRAK, Rechtsanwältin Dr. Veronika Horrer.

Der Pressesprecher der armenischen Anwaltskammer, Hayk Hakobyan, referierte zunächst über das Verhältnis zwischen der armenischen Anwaltskammer und den armenischen Medien. Anschließend stellten Rechtsanwältin Stephanie Beyrich, Geschäftsführerin und Pressesprecherin der BRAK, sowie Rechtsanwalt Jan Helge Kestel, Präsident der Rechtsanwaltskammer Thüringen und Mitglied des Ausschusses für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der BRAK, die Kommunikationsstrategie der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) vor. Im Zentrum des Workshops standen vor allem folgende Themen:

  • Pressearbeit auf Bundesebene (Bundesrechtsanwaltskammer, BRAK) und  regionaler Ebene (regionale Rechtsanwaltskammer, RAK) im Vergleich;
  • das Verhältnis zwischen BRAK und Journalistinnen und Journalisten;
  • Anknüpfungspunkte für Pressearbeit;
  • Erfahrungsbericht aus Sicht einer Pressesprecherin der BRAK und eines Präsidenten einer regionalen Rechtsanwaltskammer sowie
  • Werkzeuge einer erfolgreichen Pressearbeit.
An der Veranstaltung nahmen rund 45 armenische Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte teil, die sich sehr lebhaft an der Diskussion beteiligten. Der Workshop wurde derart positiv aufgenommen, dass die Vertreter der armenischen Anwaltskammer den Wunsch äußerten, dieselbe Veranstaltung für Vertreterinnen und Vertreter der Anwaltschaft aus der Hauptstadt und den Regionen in Eriwan und zwei weiteren Standorten anzubieten.