In der IRZ ist in unserem Büro in Bonn ab sofort zunächst befristet für 2 Jahre die Stelle einer Projektbereichsleitung (m/w/d) zu besetzen.

Download Stellenausschreibung:Projektbereichsleitung Naher Osten (m/w/d)

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Leitung des Projektbereichs für die Partnerländer Naher Osten (z.Zt. Ägypten, Jordanien, Irak (Kurdistan) und Türkei) im Koordinationsbereich des für die institutionelle und die projektfördernde Zuwendung zuständigen Koordinators und der für Twinning-Projekte zuständigen Koordinatorin für diese Länder
  • Enge Abstimmung mit der Projektbereichsleitung PB 10 (Afrika / MENA) zur strategischen Ausrichtung des Bereichs
  • Planung, Entwicklung, Gestaltung und Koordinierung der Projektarbeit (Entwicklung und Ausarbeitung von Förderanträgen, Begleitung der Umsetzung und der Erstellung von Verwendungsnachweisen)
  • Inhaltliche Berichterstattung über Beratungsinhalte und Reformen
  • Budget- und Ausgabenkontrolle

Daraus ergibt sich folgendes Anforderungsprofil:

  • Volljuristin / Volljurist oder vergleichbare Qualifikation mit entsprechender Berufserfahrung
  • Erfahrung im Bereich der Personalführung und in der internationalen Projektarbeit
  • Erfahrung bei der Budgetierung und bei der Abrechnung von zuwendungs- oder drittmittelfinanzierten Projekten
  • Verhandlungssichere, auch fachspezifische Kenntnisse der arabischen und englischen Sprache, zusätzliche Kenntnis der französischen Sprache ist von Vorteil
  • Gesetzgebungs-, Verwaltungs- und Justizerfahrung sind von Vorteil
  • Fundierte Kenntnisse in den Rechtssystemen der arabischen Welt
  • Interkulturelle Kompetenz, insbesondere Berücksichtigung der spezifischen Besonderheiten im arabischen Raum
  • Bereitschaft zu und Interesse an Dienstreisen in alle Tätigkeitsgebiete und im Inland
  • Organisationstalent
  • Verhandlungsgeschick und ausgeprägtes Durchsetzungsvermögen
  • Teamgeist und Kommunikationsstärke
  • Ausgeprägtes Zahlenverständnis
  • Sehr gute Anwenderkenntnisse in MS Office (Outlook/Word/PowerPoint/Excel)

Eine Änderung des Aufgabenbereiches bleibt vorbehalten.

Die Stelle ist für eine Vollzeittätigkeit vorgesehen.

Die Tätigkeiten sind nach Entgeltgruppe 15 TVöD bewertet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Für Beamte und Tarifbeschäftigte des öffentlichen Dienstes kann eine Beurlaubung erfolgen.

Interessierte bewerben sich bitte ausschließlich per E-Mail, mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, tabellarisch verfasster Lebenslauf, Ausbildungsnachweis, Arbeitszeugnisse/ Beurteilungen) bis zum 8.07.2019 bei Frau Giana Röntgen (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.).

Für Rückfragen zum Inhalt der Tätigkeit steht Ihnen Herr Mohamed Abidi (E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. / Tel. 0228/9555 - 135) gerne zur Verfügung.