Teilnehmer/innen der Herbstakademie beim Besuch der DHL
Teilnehmer/innen der Herbstakademie beim Besuch der DHL
Multilateral

Vom 27. Oktober bis 3. November 2018 lud die IRZ in einer Partnerschaft mit der Universität Lemberg und finanziert durch das Auswärtige Amt 21 Studentinnen und Studenten bzw. Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger aus 7 Ländern zu einer Herbstakademie in Bonn ein.

Voraussetzung zur Teilnahme an der Akademie waren hervorragende Deutschkenntnisse. Darüber hinaus hatte man darauf geachtet, dass die Studierenden bereits erste Kenntnisse vom Deutschen Recht hatten. So hatte eine Vielzahl der Personen bereits an der jährlichen „IRZ-Sommerschule Deutsches Recht“ in Bonn [LINK] teilgenommen.

Während eines siebentägigen Arbeitsprogramms konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vertiefende Vorträge ins deutsche Recht hören. Rechtsanwältinnen, Rechtsanwälte, Richter, ein wissenschaftlicher Mitarbeiter und eine wissenschaftliche Mitarbeiterin sowie eine Professorin hielten Vorträge zu den Themen:

  • EU-Recht,
  • Verfahren vor dem EGMR,
  • Internationales Privatrecht,
  • IT-Strafrecht,
  • Handels- und Personengesellschaftsrecht, 
  • Recht der Körperschaften, 
  • Schiedsgerichtsbarkeit, 
  • Steuerrecht, 
  • Recht der erneuerbaren Energien sowie
  • Insolvenzrecht.

Zudem erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Informationen über die internationale Verbandstätigkeit, und ein Rechtsanwalt berichtete von seiner Tätigkeit als Langzeitberater der IRZ innerhalb eines EU Technical-Assistance Projektes. Auch Besuche beim Bundeskartellamt und der Zentrale der DHL in Bonn fanden statt.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten ein großes Interesse und Engagement. Sie stellten viele Fragen während der Diskussionsrunden, und zum Ende der Veranstaltung nahmen sie an einem Abschlusstest in deutscher Sprache teil.

Ein wichtiger Baustein dieser Maßnahme war von Anfang an, dass sich die teilnehmenden Personen untereinander vernetzen, um sich zukünftig professionell austauschen zu können. Tatsächlich konnte auch dieses wichtige Ziel erreicht werden, ein erstes Indiz dafür ist ein Eintrag bei Facebook.