Die Seminargruppe zusammen mit Rechtsanwalt Jens Dieckmann
Die Seminargruppe zusammen mit Rechtsanwalt Jens Dieckmann
Multilateral

Nach den erfolgreichen Seminaren in den letzten zwei Jahren, veranstaltete die IRZ in Zusammenarbeit mit dem BMJV auch in diesem Jahr ein zweitägiges Seminar für arabischsprachige Geflüchtete mit juristischem Hintergrund zum Thema „Einführung in das deutsche Recht“ am 10. und 11. Dezember 2018 in Bonn.

Die IRZ möchte mit dieser Veranstaltung einen Beitrag zur Integration arabischsprachiger geflüchteter Juristinnen und Juristen leisten. Die meisten der acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben ein rechtswissenschaftliches Studium abgeschlossen und waren zum Teil schon in Syrien als Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt tätig.

Der zweitägige Workshop beinhaltete eine Einführung in die Grundlagen des deutschen Verfassungsrechts, den Gerichtsaufbau in Deutschland und die Grundzüge des allgemeinen Zivil- und Strafrechts. Auch Themen im Bereich des Sozial- und Asylrechts wurden ausführlich besprochen. Bei der Vermittlung der Inhalte wurde der Fokus auf anschauliche Fallbeispiele gelegt, die einen Bezug zu Alltagserfahrungen der Geflüchteten aufwiesen. Dies führte zu einem regen Austausch und vielen interessierten Nachfragen. Nicht selten konnten die syrischen Juristinnen und Juristen Parallelen zwischen dem deutschen und dem syrischen Rechtssystem entdecken.

Die Veranstaltung wurde konsekutiv übersetzt, was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr positiv bewerteten. Auf diese Weise konnten sie ihr Sprachverständnis überprüfen und ausbauen.

Für Geflüchtete mit juristischem Hintergrund sind die Perspektiven, in Deutschland in einem juristischen Beruf Fuß zu fassen, zwar eingeschränkt, dieses Projekt bietet ihnen jedoch eine Chance. Nach Abschluss der Veranstaltung können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im privaten Umfeld beratend tätig sein und gegenüber deutschen Behörden als Vermittler dienen.

In diesem Jahr wurde die IRZ durch die erfahrenen Referenten Uwe Stark, Richter am Amtsgericht Siegen, Eda Yürüktümen, Richterin am Landgericht Bonn, und Jens Dieckmann, Rechtsanwalt für Asyl- und Strafrecht von der Kanzlei Becher & Dieckmann, unterstützt.