Am 12. und 13. Februar 2015 richtete die IRZ in Zusammenarbeit mit der neu gegründeten Agentur der Republik Kasachstan für öffentlichen Dienst und Korruptionsbekämpfung sowie der Akademie für öffentliche Verwaltung beim Präsidenten der Republik Kasachstan eine internationale Konferenz zum Thema „Rechtsinstrumente im Ausland im Bereich des öffentlichen Dienstes und der Korruptionsbekämpfung" aus.

Den inhaltlichen Schwerpunkt der Konferenz bildeten die internationalen Erfahrungen im Bereich der Korruptionsbekämpfung und die praktischen Folgen dieser Erfahrungen in Kasachstan. Ein besonderes Interesse galt dabei den deutschen Beiträgen. Als deutsche Experten beteiligten sich Jürgen Maurer, Vizepräsident des Bundeskriminalamtes a.D., und Staatsanwalt Bijan Nowrousian von der Staatsanwaltschaft Kiel mit insgesamt sechs Beiträgen an der Konferenz, die ein umfassendes Bild zur Korruptionsbekämpfung in Deutschland vermittelten.

Neben Vertreterinnen und Vertretern der kasachischen Staatsanwaltschaft, des Gebietsgerichts Kostanay und regionaler Sicherheits- und Verwaltungsbehörden nahmen auch Referentinnen und Referenten aus der EU, Transparency Kazakhstan, UNDP sowie der Botschaft der USA an der Veranstaltung teil.

Es ist geplant, noch in diesem Jahr eine Folgeveranstaltung in Kooperation mit der kasachischen Antikorruptionsagentur sowie der Akademie für öffentliche Verwaltung in Deutschland durchzuführen.