Training „Key Performance Indicators“ in Amman

Training „Key Performance Indicators“ in Amman

EU-Grant

Teamleader: Torben Adams
Zuständig bei der IRZ: Özlem Olbrich, Dr. Arnd Wöhler

Das Projekt zur Reform des Strafvollzugs in Jordanien implementierte die IRZ erfolgreich. Es endete im Februar 2014. Unterstützt wurde die IRZ durch den Juniorpartner Justice Coopération Internationale (JCI), der dem französischen Justizministerium angegliedert ist. Das Projekt hatte eine Laufzeit von 24 Monaten und ein Gesamtvolumen von rund 1,5 Millionen Euro. Partner auf jordanischer Seite waren die Oberste Polizeibehörde sowie die Aufsichtsbehörde der Strafvollzugsanstalten Jordaniens, die beide dem jordanischen Innenministerium zugeordnet sind.

Das Projekt war Teil einer fortdauernden Zusammenarbeit zwischen dem Haschemitischen Königreich Jordanien und der EU auf dem Sektor des Strafvollzugs und war insoweit eine Fortführung eines durch das österreichische Justizministerium bis Anfang 2010 umgesetzten Twinning-Projekts der EU zur Modernisierung der jordanischen Haftanstalten. Ziel der gemeinsamen Arbeit mit den jordanischen Partnern war es, den Strafvollzug in Jordanien möglichst so weit zu verbessern, dass er im Einklang mit internationalen Standards steht und Reformen im Strafvollzugsrecht umgesetzt werden konnten.

Verbessert wurden die Strukturen und das Management sowohl in der Aufsichtsbehörde als auch in den einzelnen Strafvollzugsanstalten. Maßnahmen dazu waren umfassende Trainings für das Justizvollzugspersonal und eine entsprechende Modernisierung der Arbeits- und Verfahrensabläufe im Strafvollzug. Zudem wurde das Übergangsmanagement für Strafgefangene in Zusammenarbeit mit staatlichen und nicht-staatlichen Institutionen weiterentwickelt. Die Projektpartner entwickelten Ausbildungs- und Beschäftigungsprogramme für Strafgefangene, mit dem Ziel, Nachsorge und soziale Wiedereingliederung zu fördern. Hier wurden auch Organisationen des privaten Sektors und der Zivilgesellschaft einbezogen. Daneben wurden alternative Strafsanktionen im jordanischen Strafvollzug ausgeweitet.

 

Funded by the European Union