Die Präsidentin des Bayerischen Richtervereins, Andrea Titz, beim Fernsehinterview anlässlich der Konferenz
Die Präsidentin des Bayerischen Richtervereins, Andrea Titz, beim Fernsehinterview anlässlich der Konferenz
Serbien

Am 7. Februar 2019 fand in der serbischen Hauptstadt Belgrad mit der Konferenz „Die Rolle des Richters im Gerichtsverfahren“ eine weitere gemeinsame Veranstaltung der serbischen Richtervereinigung und der IRZ statt. Ziel der Veranstaltung war der Erfahrungsaustausch hinsichtlich der Rolle der Richterinnen und Richter in den verschiedenen Prozessarten, aber auch allgemein in der Gesellschaft.

An die Eröffnungen durch die Vorsitzende der serbischen Richtervereinigung, Dragana Boljević, und die IRZ schlossen sich Vorträge der Präsidentin des Bayerischen Richtervereins, Direktorin am Amtsgericht Andrea Titz, sowie von Zorica Bulajić, Nadežda Budić, Srđan Savić und Dr. Gordana Budojkoić, allesamt Richterinnen und Richter verschiedener serbischer Gerichte, an.

Die Referate beleuchteten unterschiedliche Aspekte der Rolle der Richterinnen und Richter in verschiedenen Verfahrensarten sowie in der Gesellschaft allgemein. Durch die thematische Breite dieser Einleitungsreferate war der Boden für eine intensive Diskussion bereitet. In dieser ging es u.a. um folgende Themen:

  • der US-amerikanische Einfluss auf das serbische Strafprozessrecht,
  • die Wichtigkeit der richterlichen Hinweispflichten in einem vom Verhandlungsgrundsatz geprägten Zivilprozess sowie
  • die politische Betätigung der Richterinnen und Richter in Deutschland und Serbien.

Die Bedeutung des Konferenzthemas wurde auch dadurch unterstrichen, dass sowohl das staatliche Fernsehen RTS als auch die Nachrichtenagentur Tanjug ein Reporter- und Kamerateam zu der Veranstaltung entsandten und auch Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Nichtregierungsorganisationen an ihr teilnahmen. Die Stärkung der richterlichen Unabhängigkeit ist ein im Rahmen der Westbalkanstrategie der EU besonders hervorgehobenes Thema, zu deren Umsetzung diese öffentlichkeitswirksame Veranstaltung einen Beitrag leisten konnte.