Klaus Kinkel verstorben

(Foto: Norbert Ittermann)
(Foto: Norbert Ittermann)
IRZ

Die IRZ trauert um den früheren Bundesminister der Justiz, Bundesminister des Auswärtigen und Vizekanzler Herrn Dr. Klaus Kinkel, den Gründungsvater der IRZ, der im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Klaus Kinkel hatte in seiner Zeit als Bundesjustizminister von Anfang 1991 bis Mitte 1992 am 18. und 19. November 1991 zu einer Konferenz der Justizminister aus Mittel- und Osteuropa nach Bonn-Bad Godesberg eingeladen. Zweck der Konferenz war es, einen intensiven Gedankenaustausch über einen Wechsel von einer sozialistischen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung hin zu freiheitlich-demokratischen und rechtsstaatlichen Verhältnissen zu ermöglichen. Viele der im Umbruch befindlichen Staaten hatten sich zuvor mit der Bitte um Unterstützung bei der Reformierung des Rechts- und des Justizwesens an das Bundesministerium der Justiz als das für die internationale rechtliche Zusammenarbeit zuständige Ministerium gewandt. Während dieser Konferenz entstand die Idee der Gründung einer eigenständigen und auf den Bereich des Rechts spezialisierte Beratungsinstitution, die die Rechts- und Justizreformen zunächst in Mittel- und Osteuropa fachlich begleiten sollte. Klaus Kinkel hat diese Idee im Bundesjustizministerium weiterentwickelt, was zur Gründung der IRZ im Mai 1992 führte. Klaus Kinkel war der IRZ zeitlebens verbunden, auch nach Abgabe seiner politischen Funktionen bis 2011 als Vorstandsmitglied des Fördervereins der IRZ. Wir sind Herrn Dr. Klaus Kinkel für seine weitsichtigen Weichenstellungen und die stete Unterstützung unserer Arbeit sehr dankbar. Die IRZ wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Dr. Frauke Bachler neue Hauptgeschäftsführerin der IRZ

Christian Lange, Vizepräsident des IRZ-Kuratoriums und Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, Dr. Frauke Bachler, Hauptgeschäftsführerin der IRZ, Dr. Jörg Freiherr Frank von Fürstenwerth, Präsident des IRZ-Kuratoriums (v.l.n.r.)
Christian Lange, Vizepräsident des IRZ-Kuratoriums und Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, Dr. Frauke Bachler, Hauptgeschäftsführerin der IRZ, Dr. Jörg Freiherr Frank von Fürstenwerth, Präsident des IRZ-Kuratoriums (v.l.n.r.)
IRZ

Im Rahmen der Mitgliederversammlung und der Sitzung des Kuratoriums der IRZ am 26. November 2018 im BMJV wurde Dr. Frauke Bachler als neue Hauptgeschäftsführerin der IRZ bestellt. Am Montag, den 7. Januar 2019, nahm Frau Dr. Bachler ihre Tätigkeit in der IRZ auf. Wir begrüßen Frau Dr. Bachler ganz herzlich und wünschen ihr einen guten Start und viel Erfolg!

 

Verabschiedung der Hauptgeschäftsführerin Veronika Keller-Engels

Dr. Jörg Freiherr Frank von Fürstenwerth dankt Veronika Keller-Engels für ihren großen Einsatz für die IRZ
Dr. Jörg Freiherr Frank von Fürstenwerth dankt Veronika Keller-Engels für ihren großen Einsatz für die IRZ

Im Rahmen der Mitgliederversammlung und der Sitzung des Kuratoriums der IRZ am 26. November 2018 im BMJV wurde Veronika Keller-Engels, die nach dreijähriger Tätigkeit zum Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof zurückkehrt, aus dem Amt der Hauptgeschäftsführerin der IRZ verabschiedet.

20181210 irz abschied keller engels 2

Der Präsident des IRZ-Kuratoriums, Dr. Jörg Freiherr Frank von Fürstenwerth, und der Vizepräsident des IRZ-Kuratoriums und Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, Christian Lange (siehe Bild), dankten Veronika Keller-Engels für die geleistete hervorragende Arbeit und wünschten ihr für die neue Verwendung beim Generalbundesanwalt viel Erfolg. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der IRZ schließen sich diesem Dank an.