Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die unter www.irz.de veröffentlichte Webseite des IRZ e.V. (Deutsche Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit eingetragener Verein).

Als öffentliche Stelle im Sinne der Richtlinie (EU) 2016/2102 sind wir bemüht, unsere Websites und mobilen Anwendungen im Einklang mit den Bestimmungen des Behindertengleichstellungsgesetzes des Bundes (BGG) sowie der Barrierefreien-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 barrierefrei zugänglich zu machen.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Die Anforderungen der Barrierefreiheit ergeben sich aus §§ 3 Absätze 1 bis 4 der BITV 2.0, die auf der Grundlage von § 12d BGG erlassen wurde.

Die Überprüfung der Einhaltung der Anforderungen beruht auf einer im Januar 2021 vorgenommenen Bewertung nach den gesetzlichen Vorgaben und weltweiten Normen (EN 301 549, BITV 2.0).

Die Website ist mit den zuvor genannten Anforderungen nur zum Teil vereinbar, da in der Überprüfung die nachfolgenden Ausnahmen festgestellt wurden.

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind nicht barrierefrei:

  • Inhalte in Deutscher Gebärdensprache und leichter Sprache fehlen.
  • Nicht durchgängig haben Bilder und Grafikfunktionen aussagekräftige Alternativtexte.
  • Die programmatisch ermittelbare Überschriftenhierarchie weicht teilweise von der inhaltlichen Gliederung der Seite ab.
  • Für einige Eingabefelder ist keine programmatisch ermittelbare Beschriftung vorhanden.
  • Die Lesereihenfolge ist nicht durchgängig logisch, was Screenreader-Nutzern das Erfassen von Inhalten erschwert.
  • Die Kontrastanforderungen sind nicht durchgängig erfüllt.
  • Es sind Schriftgrafiken vorhanden, für die keine programmatisch ermittelbaren Alternativinformationen vorhanden sind.
  • Die Sprachauswahl-Funktion kann mit der Tastatur nicht bedient werden.
  • Bei der Navigation mittels Tastatur ist der Fokus nicht durchgängig gut sichtbar.
  • Anderssprachige Textteile sind nicht ausreichend für Screenreader gekennzeichnet.
  • Links zu Dokumentformaten wie z. B. PDF sind nicht durchgängig entsprechend gekennzeichnet.
  • PDF-Dokumente sind nicht barrierefrei.
  • Nicht für alle Bedienelemente sind Name, Rolle oder Zustand für assistive Technologien (z. B. Screenreader) ermittelbar.

Begründung

Der IRZ e.V. arbeitet beständig an der Verbesserung seines Webauftritts und konnte aufgrund der Fülle des Materials des Portals noch nicht alle Inhalte und Services digital barrierefrei gestalten. Wir arbeiten derzeit an dem Relaunch unserer Website. In diesem Zusammenhang werden wir all unsere Inhalte barrierefrei gestalten.

Datum der Erstellung

Diese Erklärung wurde am 11.01.2021 erstellt.

Kontakt und Feedback-Möglichkeit

Sie möchten uns bestehende Barrieren mitteilen oder Informationen zur Umsetzung der Barrierefreiheit erfragen? Dann können Sie sich gerne bei uns melden. Bitte benutzen Sie dafür unsere Kontakt-E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Sie können uns auch per Post oder telefonisch kontaktieren:

IRZ e.V. (Deutsche Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit eingetragener Verein)

Postadresse

Postfach 200409, D-53134 Bonn

Hausanschrift

Ubierstraße 92, D-53173 Bonn
Telefon: +49 (0) 228-9555-0
Telefax: +49 (0) 228-9555-100

Schlichtungsverfahren

Wenn auch nach Ihrem Feedback an den oben genannten Kontakt keine zufriedenstellende Lösung gefunden wurde, können Sie sich an die Schlichtungsstelle nach § 16 BGG wenden. Die Schlichtungsstelle BGG hat die Aufgabe, bei Konflikten zum Thema Barrierefreiheit zwischen Menschen mit Behinderungen und öffentlichen Stellen des Bundes eine außergerichtliche Streitbeilegung zu unterstützen. Das Schlichtungsverfahren ist kostenlos. Es muss kein Rechtsbeistand eingeschaltet werden. Weitere Informationen zum Schlichtungsverfahren und den Möglichkeiten der Antragstellung erhalten Sie unter: www.schlichtungsstelle-bgg.de.

Sie erreichen die Schlichtungsstelle unter folgender Adresse:

Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Mauerstraße 53
D-10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 18 527-2805
Fax: +49 (0)30 18 527-2901
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!